Bericht 21. Keiler Bike Marathon in Wombach 17.06.2017

Erstellt: Montag, 19. Juni 2017

Beim Traditions-MTB-Marathon im Spessart wurden wieder zwei Strecken über 35 und 60 Kilometer mit wunderbaren Singletrails und sehr anspruchsvollen Abfahrten inmitten einer herrlichen Landschaft angeboten. Der Keiler Bike Marathon ist einer von sechs Marathons der Rosbacher Bike Challenge.

Die Kidsrace wurden vor dem Marathon ausgetragen, wodurch der Marathon erst um 12:45 Uhr gestartet werden konnte. Doch eine leichte Bewölkung am Vormittag sorgte dafür dass die Temperaturen im angenehmen Bereich blieben.

Ralf Kropp von RRV Hameln kommt mit den Bedingungen gut zurecht, findet eine schnelle Gruppe mit der ordentlich Tempo gemacht wurde und wird dritter in seiner Altersklasse.

Fazit von Kropp: Das Tempo war richtig hoch und der Marathon ging ganz schön an die Substanz, zumal ja am Sonntag noch ein weiterer Marathon auf dem Programm (in Rhens) stand. Zwei Rennen, da ich sie zur Vorbereitung auf das Transalp-Etappenrennen quer über die Alpen nutze.

Ralf_kropp_17.06.2017.jpg

Bericht "Meller Kriterium" 18.06.2017

Erstellt: Montag, 19. Juni 2017

Beim Rennen am Sonntag den 19.06.2017 "Meller Kriterium" in Melle bei Osnabrück starteten die Hamelner Routiniers Andreas Reckemeier und Thomas Engelbrecht in der Klasse Masters 3 über 41 km. Die wellige 820m-Runde musste 50 mal von den Fahrer absolviert werden. Das Rennen wurde als Kriterium mit der Punktevergabe in jeder 5. Runde gefahren.

Am Start standen 35 Fahrer. Das stark besetzte Fahrerfeld wurde bereits in der 4. Runde durch einen Sturz im vorderen Bereich zerrissen, so dass sich zwei Fahrer (Viktor Slavik vom TEAM Biehler Ur-Krostitzer und Guido Helmer vom RSV Gütersloh) vom Feld absetzen konnten. Durch den Sturz der direkt vor ihnen fahrenden Fahrern, verpasste der Hamelner Thomas Engelbrecht den Anschluss und fuhr zuerst allein den führenden Fahrern hinterher, wurde jedoch wieder vom Feld gestellt. Es folgten diverse Attacken in denen sich Andreas Reckemeier und Thomas Engelbrecht in guter Form zeigten und so bei der ein oder anderen Wertungsrunde (Wertung war alle 5 Runden) fleißig Punkte sammeln konten.

Die zwei Ausreißer schafften währenddessen einen Rundengewinn und machten so den Sieg untereinander aus. Da in der letzten Runde die doppelte Punktzahl vergeben wird und der 1., der die Ziellinie überquerte auch der Punktbeste war, siegte Viktor Slavik vom TEAM Biehler Ur-Krostitzer vor Guido Helmer vom RSV Gütersloh. Den 3. Platz belegt Bernd Brune ebenfalls vom RSV Gütersloh.

Der Hamelner Thomas Engelbrecht kam als 5. ins Ziel, belegte aber in der entscheidenen Punktwertung den 6. (punktgleich mit Gerald Meiß vom KMO-Cycling-Master Team).  Kurz darauf folgte Andreas Reckemeier, der punktgleich mit Heiko Heuser vom Hannoverschen RC den 9. Platz belegte.

Die Ergebnisse der Hamelner Fahrer lassen für die in 3 Wochen stattfindende Deutsche Meisterschaft in Görlitz (08./09.07.) hoffen. Zusammen mit Ralf Kropp und David Azizi geht dort voraussichtlich eine starke Truppe an den Start.

Andreas reckemeier und Thomas Engelbrecht 18.06.2017

Rebecca Reckemeier 1. Platz W35 Moret-Triathlon / Andreas Reckemeier 5. Platz Radkriterium Hanau

Erstellt: Dienstag, 06. Juni 2017

Auch für die Reckemeiers wieder ein erfolgreiches Wochenende

Andreas Reckemeier belegte beim Radkriterium über 30 Rd./51km in der Senioren 3-Klasse in Hanau den 5. Platz
Seine Frau Rebecca Reckemeier war erfolgreich beim Moret-Triathlon (Mittelstrecke) und siegte nach 2km Schwimmen,

93km Radfahren und einem Halbmarthon in ihrer Altersklasse W35 soverän. In der Gesamtwertung aller Frauen belegte sie einen hervorragenden 5. Platz!

Sieg für Thomas Engelbrecht in Borsum

Erstellt: Dienstag, 06. Juni 2017

Bei schönstem Pfingstwetter fand das traditionelle 54. Borsumer Pfingstkriterium  "Großer Preis von Borsum" in Hildesheim Borsum statt. Beim Rennen der Senioren 3 und 4 war, mit David Azizi, Ralf Kropp, Jürgen Rohmann und Thomas Engelbrecht, der RRV Hameln stark vertreten.

Beim Rundstreckenrennen, das hier als Kriterium ausgetragen wurde, gingen 56 Rennfahrer auf den 1,3 km langen Rundkurs, der 30 x umfahren werden musste. Kriterium bedeutet, dass in jeder 5. Runde eine Wertung der jeweils ersten vier Fahrer vorgenommen wird (5, 3, 2 und 1 Punkt). Der Fahrer, der am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt das Rennen - dies ist nicht unbedingt der 1., der die Ziellinie überquert hat.

Schon kurz vor der 2. Wertungsrunde konnte sich der Hamelner Thomas Engelbrecht mit dem Werningeroder Torsten Arndt vom Hauptfeld absetzen und die ersten Punkte sammeln. Das Hauptfeld kam jedoch wieder heran und so starteten auch die anderen Fahrer Ausreißversuche. Die Hamelner Kropp, Rohmann und Azizi ebenfalls, wurden aber immer wieder vomHauptfeld eingeholt.
Bis hier lagen punktemäßig noch der für das 24 Volt-Racing-Masterteam Toralf Baumgarten, der Gütersloher Bernd Brune und Dirk Trautmann vom Adam Donner Master Racing Team vorn.
Im letzten Renndrittel gelang es Thomas Engelbrecht abermals mit dem Werningeroder Arndt, dem Hannoverander Heiko Heuser und dem Hildesheimer Jürgen Schankert sich vom Hauptfeld abzusetzen und die Punkte unter sich auszumachen. Durch perfekte Teamarbeit der Hamelner Fahrer blieb der Abstand der Führungs-Quartetts stabil.

Im Schlusssprint konnte Th. Engelbrecht seine Mitstreiter durch einen "Tigersprung" distanzieren und holte sich den Sieg - auch nach Punkten.

Mit den anderen RRV-Fahrern Ralf Kropp und David Azizi unterstrichen mit den Plätzen 12 & 13 das hervorragende Mannschaftsergebnis.

Thomas Engelbrecht Podium Platz1 Borsum web

Rattenfänger-RTF 2017

Erstellt: Montag, 22. Mai 2017

Am 21.05.2017 machten sich rund 200 Sportler auf, um die vier verschiedenen Strecken unter die Räder zu nehmen. Dieses Jahr spielte das Wetter endlich wieder mit und verwöhnte die Fahrer mit Sonnenschein und schöner Landschaft im Weserbergland. Entsprechend war die Laune unter den Sportlern und Veranstaltern sehr gut. Das Feedback der Teilnehmer war einstimmig sehr positiv über die Veranstaltung. So ist nicht nur die Streckenführung sehr gelobt worden, sondern auch die Verpflegung an den einzelnen Stationen wurde gerne genutzt. Wir möchten uns nochmals ausdrücklich bei allen Helfern & Sponsoren (Sparkasse Hameln-Weserbergland & Edeka - Ladage)  bedanken, die es ermöglicht haben die Veranstaltung durchzuführen. Und auch ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Sportler. Für 2018 wird jetzt schon erneut geplant, damit die Sportler wieder auf die Strecke der Rattenfänger RTF gehen können.

RRV RTF2017 3
RRV RTF2017
RRV RTF2017 2